Dr. Blattmann

 

Liebe Kongressteilnehmerinnen, liebe Kongressteilnehmer,


die deutsche Krankenhauslandschaft steht unter enormem Argumentationsdruck; für eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten solle die Hälfte aller deutschen Krankenhäuser überflüssig sein, sagt die Bertelsmann-Studie.

Auch in Österreich steht das Gesundheitssystem seit langem in massiver Kritik: Mangelnde Effizienz und Qualität sind wesentliche Schlagwörter in dieser Diskussion.

Die Schweiz erörtert aktuell Fragen der dualen Finanzierung im Spannungsfeld zwischen ambulanter (vorwiegend Krankenkassenbeiträge) und stationärer Medizin (vorwiegend aus Steuermitteln finanziert). Es wird Kritik am Föderalismus der selbständig agierenden Kantone geäußert, dokumentiert durch zahlreiche regionale besser oder schlechter funktionierende Versorgungsmodelle.

Wenn man versucht, die grundsätzlichen Einflussfaktoren für die beschriebenen Probleme zu extrahieren, kommt man - nicht überraschend - grenzüberschreitend auf die gleichen Herausforderungen: Gewinnung, Bindung und Bezahlung von Fachpersonal, d.h. Spezialisten in Pflege, dem ärztlichen Bereich, Krankenhaus- und Medizintechnik, Hygiene, …  und das nicht nur im Umfeld von Großstädten. 24/7 Dienste müssen sehr gut bezahlt werden und fachlich herausfordernd sein. Gleichzeitig muss die Dienstbelastung den heutigen Ansprüchen an eine Work-Life-Balance genügen. Dazu kommt der Druck, neue Technologien bestmöglich zu nutzen, damit effizienter zu werden und gleichzeitig sicher zu bleiben, immer mehr alte Menschen angemessen zu versorgen, mit knappen Mitteln weiterhin Spitzenmedizin zu bieten – für alle.

Was folgt daraus? Mindestmengen, Mindestabteilungsgrößen, Föderalismus in der Kapazitätsplanung, Mindeststandards für technische Ausstattung, Anzahl der benötigten Krankenhäuser, planerische und finanzielle Separation ambulant/stationär müssen stärker in den Fokus der Diskussion geraten.

Ich hoffe und erwarte, dass der GeWiG DACH uns dazu vielversprechende Impulse geben kann.

Ihr Dr. Jörg Blattmann, Berater